FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Ziele hat die Initiative Deutscher Forschungspraxen - DESAM-ForNet?

  • Schaffung einer bundesweiten nachhaltigen und international wettbewerbsfähigen Netzwerkstruktur von qualifizierten Forschungspraxen, die langfristig klinische Forschung im hausärztlichen Setting ermöglicht
  • Entwicklung standardisierter Konzepte für Datenschutz, Forschungsprozesse, Qualitätsmanagement und Fortbildung
  • Patientenbeteiligung fördern – verstärkte Einbeziehung der Sichtweise der Patienten in die hausärztliche Forschung

Wie arbeiten die regionalen Netze?

Warum braucht man allgemeinmedizinische Forschungspraxen?

Für viele relevante Fragestellungen in der Hausarztpraxis fehlen fundierte Antworten. Forschungsergebnisse aus der Universitätsklinik sind nur teilweise auf Patientinnen und Patienten in der Praxis übertragbar. Darum braucht es Forschung aus der hausärztlichen Praxis. Durch die netzübergreifende Zusammenarbeit der Forschungspraxennetze wird eine Forschungsinfrastruktur etabliert, die hilft, das besondere Potential der Allgemeinmedizin zu nutzen – insbesondere für klinische Studien, aber auch größere Studien in der Versorgungsforschung oder auch in der epidemiologischen Forschung. Besonderer Vorteil ist hier, dass Menschen in der Hausarztpraxis langfristig begleitet und medizinisch versorgt werden – das bedeutet, dass über einen längeren Zeitraum kontinuierlich Daten erhoben werden können. Qualifizierte und geschulte Forschungspraxen sind der Grundstein für die Untersuchung medizinischer Forschungsfragen in der hausärztlichen Primärversorgung.

Welchen Nutzen bringt Ärztinnen und Ärzte DESAM-ForNet?

Forschung ist ein entscheidender Teil guter medizinischer Versorgung – denn ohne Evidenz keine evidenzbasierte Medizin. Gute Forschung, die belastbare Ergebnisse bringt, macht die ärztliche Arbeit schöner – denn es macht Freude, mit solider wissenschaftlicher Grundlage gute Entscheidungen zu treffen. Bisher wird das Potential der Allgemeinmedizin für die Forschung wenig genutzt, und in Hausarztpraxen findet kaum Forschung statt. Doch gerade in der Hausarztpraxis wird ein Großteil der Patientinnen und Patienten in Deutschland medizinisch versorgt. Die Initiative Deutscher Forschungspraxennetze – DESAM-ForNet macht die Arbeit von Hausärztinnen und Hausärzten durch Zahlen sichtbar und unterstützt die Praxis durch relevante Forschungsergebnisse.

Welchen Nutzen bringt Patientinnen und Patienten DESAM-ForNet?

Medikamente werden im universitären Setting anhand stark ausgelesener Patientengruppen im Rahmen ihrer Zulassung unter strengen Bedingungen untersucht. In der Hausarztpraxis, wo der Großteil an Medikamentenverordnungen stattfindet, sind die Bedingungen anders – die Patientinnen und Patienten sind häufig älter, leiden an mehreren Erkrankungen und nehmen mehrere Medikamente ein. Die Voraussetzungen sind andere als die, die bei den klinischen Studien zur Arzneimittelzulassung gegolten haben. Hausärztinnen und Hausärzte müssen sich häufig auf ihre Erfahrung verlassen, wenn sie beispielsweise entscheiden, bei älteren Patienten Medikamente abzusetzen, um Polypharmazie zu vermeiden. Oft wäre es auch gut, genauer zu wissen, welche nicht-medikamentösen Therapieoptionen vergleichbare Erfolge wie eine medikamentöse Therapie bringen. Bessere Forschung hilft, solche Fragen zu klären, und nutzt so Patientinnen und Patienten.

Wo finde ich weitere Informationen?

Bitte kontaktieren Sie uns!

Tel. 030-20 966 98-25
E-Mail: koordinierung@desam-fornet.de